Deutschland : Italien 1:2


So lautete das Ergebnis des miserablen Fußballspiels, aber das ist so unwichtig, zumal Deutschland gestern richtig gegen Italien verloren hat:

Advertisements

Wahrheiten


sind auch in unsererem freiheitlichsten deutschen Staat aller Zeiten alles andere als Selbstverständlichkeiten.
Die Masse erkennt das freilich nicht, ob dies letztlich daran liegt, nichts aus der Geschichte gelernt zu haben oder sich seine heile Welt unbedingt erhalten zu wollen ist letztlich egal, denn nichts ist gut.
Umso schöner wenn einem Angehörigen der elitären Klasse (Politiker) ebensolche Wahrheiten herausrutschen, denn nun sollte auch dem letzten klar werden, dass hier alles andere als demokratische Verhältnisse herrschen.

 

Meinungsdiktatur


ist wohl der einzig treffende Begriff, der mir zu den offiziellen Entrüstungsausbrüchen einfällt.
Da hatten wir Herrns Sarrazin, der in seinem Buch deutlich auf Mißstände aufmerksam macht. Unabhängig davon, was wirklich dahinter steckt, sind es unbestreitbare Fakten.  Die Zustimmung die Sarrazin aus dem Volk bekommt zeigt deutlich, dass dies mittlerweile viele erkannt haben.
Doch die Politik, nimmt die Rassismuskeule und anstatt sich der tatsächlichen Probleme anzunehmen, wird Sarrazin gleich einer Inquisition fertig gemacht.
Kein Politiker ergreift das Wort für uns, das deutsche Volk, nicht EINER!!!

Jetzt das neue „Verbrechen“! Erika Steinbach erklärte in einer Sitzung:

Und ich kann es auch leider nicht ändern, dass Polen bereits im März 1939 mobilgemacht hat.

Wie verwerflich! ???

Da spricht Frau Steinbach eine nicht einmal von Historikern bestrittene Tatsache aus und dies führt zum Eklat. Da ist gleich von Revisionismus die Rede, von einer Relativierung der Kriegsschuldfrage.  Die Nazikeule schwingt!
Was darf man noch, im „freiesten Deutschland aller Zeiten“?

Die Politikerkaste mit ihrer 4. Macht, dem Großteil der Mainstreammedien, sind meilenweit entfernt vom Volk!
Sehr schön formuliert es Prof. Bolz in der Sendung Anne Will vom 05.09.10.

Ja es macht Hoffnung, aber der Weg wird noch ein weiter sein, denn die verantwortlichen, korrupten Steigbügelhalter der NWO werden alles aufbieten, politisch Unkorrektes zu unterdrücken. So äußerte sich der FORSA Meinungsforscher Güllner im MZ-Artikel “ Der Unmut wächst „

Es gibt großen Unmut.Es gibt ein Vertrauensvakuum.Es gibt eine latente Gefahr, dass jemand mit Format, Charme und Geschick Erfolg haben könnte.

Gefahr, Herr Güllner?
Für wen?
Doch nur für die, die gegen den Willen der Bürger regieren und auch für die, die entsprechend Meinung machen.
Die Mehrheit der Politiker, Journalisten, Soziologen…..

Für den Bürger heißt es HOFFNUNG !

Thilo Sarrazin


Seit Auszüge aus Sarrazins Buch in der BILD Zeitung abgedruckt wurden, hat selbst der letzte Michel mitbekommen, wo einige Probleme in unserem Land verborgen liegen.
Eins kann niemand bestreiten, dass Sarrazin in vielem Recht hat. Die Migrationspolitik in Deutschland ist nicht zweckdienlich. Ein Großteil der Migranten hat ein so unterirdisches (Bildungs)niveau, dass nur Gutmenschen mit einer extra großen rosaroten Brille glauben können, dies würde unser Demagogieproblem lösen, diese Menschen würden uns im Alter ernähren und unsere Renten garantieren. „Deutschland schafft sich ab“, dass ist korrekt, denn die Politik schaut zu wie immer mehr (gutausgebildete) Deutsche auswandern; statt zu fragen, was dazu führt, fordert man noch mehr Einwanderer. Ein Irrsinn!
Statt von den hier lebenden Migranten das Selbstverständlichste: Integration zu fordern wird beschwichtigt und Toleranz gefordert. „Integration ist keine Einbahnsprache“ ist einer dieser unappetitlichen Sprüche. Man muß sich das einmal auf der Zunge zergehen lassen. Da fordern doch tatsächlich deutsche Politiker, Deutsche sollten sich an Migranten anpassen (zumindest teilweise), die dann auch noch am Tropf des deutschen Sozialwesens hängen ohne (zum großen Teil) selbst etwas dazu beizutragen und die auf die deutsche Kultur, Geschichte und Werte pfeiffen. Verrückte Welt!
Sarazzin hat Recht, dass Gegenteil behaupten nur (Berufs)Gutmenschen, die gleich die Ausländerfeindlichkeits- oder Weiterlesen

Wählen oder Nichtwählen


Wählen natürlich !

politik
Die Politikverdrossenheit führt natürlich dazu das viele nicht wählen gehen, da man sowieso nichts ändern kann, doch das ist falsch, denn jeder Sitz der nicht von einem der Etablierten eingenommen wird ist ein Schlag ins Gesicht der volksfremden Politmafia.
Eine wunderbar einfache Erklärung warum man unbedingt wählen sollte habe ich bei http://www.flegel-g.de/ gefunden:

Stellen Sie sich vor, sie sind Mitglied einer Tippgemeinschaft im Lotto. Zu dieser Tippgemeinschaft haben sich 100 Leute zusammengeschlossen. In der Satzung steht, dass bei einem Gewinn nur der Anspruch erheben kann, der am 2. Tag nach der Bekanntgabe der Gewinnzahlen seinen Anspruch anmeldet. Versäumt er das, geht sein Gewinnanteil auf die übrigen Tipper über, die ihren Anspruch fristgerecht angemeldet haben. Ausgerechnet in der Ferienzeit gewinnt die Tippgemeinschaft einen Betrag von 1 Million Euro. Das sind 10.000,- Euro für jeden Tipper. Aber die Hälfte der Tipper ist in Urlaub gefahren und erfährt zu spät, dass die Tippgemeinschaft gewonnen hat und kann deshalb den Anspruch nicht fristgerecht geltend machen. Folglich haben sie keinen Anspruch auf ihren Anteil. Diejenigen, die ihren Anspruch fristgemäß angemeldet haben, bekommen deshalb statt der 10.000,- Euro nun den doppelten Betrag, nämlich 20.000,- Euro. Den leer ausgegangenen Tippern bleibt nur das Jammern.

Sehen Sie, so ist das auch mit unserem Wahlgesetz. Weil sie nicht rechtzeitig (am Wahltag) ihren Anspruch geltend gemacht haben, von einer Partei Ihrer Wahl vertreten zu werden, bekommen die anderen Parteien mehr Parlamentssitze, als ihnen eigentlich zustehen würden, wenn Sie wählen gegangen wären. Danach bleibt Ihnen nur noch das Jammern. Aber wer sich einen Finger abschneidet und dann über den fehlenden Finger jammert, verdient kein Mitleid.

Und speziell für die Europawahl eine Übersicht, wie die Parteien CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke bislang zu Überwachung der Bürger standen: Bürgerrechte wählen !