Afghanistan


Erneut sind drei junge deutsche Soldaten völlig sinnlos gestorben, in einem fremden Land, daß gegenüber Deutschland weder direkte Feindseligkeiten noch sonstige wichtige diplomatische Beziehungen unterhielt.
Dennoch ist Deutschland in diesem Land, beteiligt an einem sinnlosen Krieg, der von den Kriegstreibern um den ehemaligen Präsident Bush aus fadenscheinigen Gründen begonnen wurde.
Wobei, offiziell führt Deutschland keinen Krieg, daß dürfen wir auch gar nicht, würde dies doch gegen sämtliche Grundsätze verstoßen. Daher versuchen Politiker immer wieder die Lage so darzustellen, daß der Afghanistan-Einsatz ein humanitärer Einsatz zur Stabilisierung der Region, um den Bürgern dort zu helfen ist.
Der Einsatz sei auch nötig, um die freiheitlich demokratische Grundordnung zu schützen, da dort potentielle Terrorzellen bekämpft werden, heißt es im politischen Sprachgebrauch.

Der Wehrbeauftragte der Bundeswehr, Reinhold Robbe, sagte es nun etwas deutlicher: Die Öffentlichkeit verdränge immer noch, daß die Bundeswehr am Hindukusch Krieg führe. Weiterlesen

Advertisements