„Wir können nicht mehr jede Wurst schützen“


Neben Pegida gibt es viele derzeit viele beachtenswerte Themen. So ist das „Freihandelsabkommen“ TTIP immer noch auf der Tagesordnung. Auf die Hintergründe und verheerenden Folgen will ich hier gar nicht weiter eingehen, da man hierzu genügend im Internet findet. Obiges Zitat vom Bundesagrarminister Schmidt ist aber erwähnenswert und zeigt mal wieder deutlich, wessen Politik hier gemacht wird
Jedenfalls keine deutsche, geschweige denn europäische, denn Spreewälder Gurken, Dresdner Stollen, Nürnberger Würstchen oder Parmaschinken und Champagner wären beliebig und ohne Herkunft und Qualität zu garantieren herstellbar.
Und dies sind nur wenige Beispiele.
Das dies insbesondere der nationalen Wirtschaft schaden würde, sollte jedem einleuchten – nur eben dem Agrarminister nicht.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ttip-beendet-schutz-fuer-europas-spezialitaeten-agrarminister-schmidt-a-1011142.html

Nach etlicher Medienschelte rudert Schmidt zurück und behauptet falsch zitiert worden zu sein. Klar, dass dies eine Lüge ist!
http://meedia.de/2015/01/06/kein-falsches-wurst-zitat-spiegel-widerspricht-bild-und-agrarminister-schmidt-vehement/

Ein weiteres Thema, dass PEGIDA aufgreifen sollte. „Unsere“ Politiker haben sich längst vom Volk entfremdet und immer deutlicher ist erkennbar, wem sie dienen!

Deutschland : Italien 1:2


So lautete das Ergebnis des miserablen Fußballspiels, aber das ist so unwichtig, zumal Deutschland gestern richtig gegen Italien verloren hat:

Denk ich an Deutschland in der Nacht…


Lange habe ich nichts mehr in diesem Blog geschrieben.

Nicht weil es nichts zu schreiben gäbe, sondern weil alles irgendwie schon gesagt ist. Es hat sich nichts geändert. Wir stehen vor der größten Wirtschaftskrise seit fast 80 Jahren. Einer Krise die selbstgemacht ist von Politikern, die sich nichts sehnlicher wünschen, als in die Geschichte einzugehen, als diejenigen, welche das Vereinte Europa erschaffen haben.
Deutschland als Motor dieses Europa darf natürlich ganz selbstverständlich dafür sorgen, dass dies auch klappt, ohne einen starken Mitspieler wäre dieser Irrsinn ja auch gar nicht machbar. Nur eines dürfen die Deutschen nicht, sich an Ihre Identität klammern, denn diese ist hinderlich, zumal wir Deutschen ja alle Schwerverbrecher sind, wir haben das schlimmste Verbrechen aller Zeiten begangen. Wir?

Ja natürlich, auch wenn Du 1933  noch gar nicht auf der Welt warst, trägst Du Verantwortung, zu Deiner Nation zu stehen. Patriotische Gefühle zu zeigen (was eigentlich ganz natürlich ist), dass gehört sich nicht. Gerade jetzt wo die EM wieder dazu führt, dass sich viele mit Fähnchen schmücken ist es doch Zeit sich zu besinnen….

Oder? Wie ich Euch beneide, ihr Amerikaner, Holländer, Japaner….unverklärt dürft ihr einfach sein, was ihr seid, ihr dürft stolz auf euch und eure Nation sein. Graue Flecken gibt es in eurer Geschichte auch, aber Schwamm drüber, denn es gibt eine Büßernation, welche alle Sünden hinwegwäscht, nicht Einzelne haben vor gut 70 Jahren Verbrechen begangen, nein es war eine Nation, es waren die Dichter und Denker, die dies getan, nicht gedichtet und ausgedacht haben!

Der Grund für meinen Beitrag nach so langer Zeit:
Das öffentlich-rechtliche Fernsehen, eigentlich ein Medium des Staates vom Staat finanziert, zur politischen und weltanschaulichen Bildung des Bürgers gedacht brachte mich, ich kann es nicht anders schreiben zum KOTZEN.

Seht selbst – vielleicht sollte man statt im Blog zu lamentieren Strafanzeige stellen. (Ab 8:00)

ESM Rettung des Euro?


Die EU hörige Merkelregierung möchte den Euro-Rettungsschirm (ESM) am 23.09. im Bundestag verabschieden.
In den eigenen Reihen scheint der Fraktionszwang nicht zu greifen, doch die Opposition aus SPD und Grünen steht bereit dieses Gesetz doch noch zustande zu bringen.

Was der/die/das ESM für uns, also jeden Einzelnen bedeutet, darüber kann und sollte man nachdenken, nachdem man dieses Video gesehen hat:

und noch eins:

Jeder Abgeordnete der für den ESM stimmt begeht

Hochverrat! 

Rechtsextremismus


Ein Schlagwort, dass man in Deutschland nur allzuoft hört.
Die größte Gefahr geht von ihm aus, denn es soll die freiheitlich demokratische Grundordnung abgeschafft werden.
Die schlimmsten Gewalttaten gehen von ihm aus, vor allem gegen Ausländer und Andersdenkende.
Rechtsextremisten sind Neonazis, die Hitler verehren und einen neuen Faschismus möchten.

Daher wird in Deutschland alles getan, um gegen Rechts zu kämpfen, es gibt Vereine gegen Rechts, Preise für Courage gegen Rechts, rechte angemeldete Demos dürfen von nicht angemeldeten Gegendemonstranten blockiert werden, rechts stehende Personen werden gesellschaftlich und beruflich isoliert.

Der Kampf gegen Rechts läuft an allen Fronten. Von den Schulen über die Masse der Medien bis in die Politik wird gegen Rechts aufgestanden. Der aktuelle Verfassungsschutzbericht gibt dem scheinbar recht.
Ich habe ihn mir mal genauer angeschaut und fogende Zahlen (Stand 2010) gefunden:

Straftaten (gesamt) mit extremistischen Hintergrund:

– rechts: 15905

– links: 3747

– Ausländer: 790

Was auf den ersten Blick den Kampf gegen Rechts bestätigt, sieht nach genauerer Betrachtung etwas anders aus. Zu den Straftaten in Deutschland zählen auch Gesinnungs- bzw. Propagandadelikte, wie z.B. das Zeigen verfassungsfeindlicher Symbole oder Volksverhetzung. Letztere wird erstaunlicherweise nur dann verfolgt, wenn Ausländer Geschädigte sind. Eine Hetze gegen Deutsche wird hingegen nicht als Volksverhetzung geahndet.
Rechnet man nun Straftaten lediglich nach tatsächlichen Gewalttaten sieht die Statistik so aus:

– rechts: 1480

– links: 3747 (keine Propagandadelikte aufgeführt) Rechnet man die „sonstigen Straftaten“ heraus, bleiben immer noch  2646 Straftaten!

– Ausländer: 790 bzw. 259

Die Gefahr geht hiernach eindeutig von Links aus.
Die Gruppe der Ausländer mit politisch motivierten Straftaten erscheint gering, doch das täuscht, schaut man sich die nächste Statistik an. Werden nachfolgende Zahlen noch auf den prozentualen Anteil der Extremisten auf den jeweiligen Bevölkerungsanteil  heruntergerechnet, ergibt sich ein erschreckendes Bild einer Bedrohung durch Linke und Ausländer!

Anzahl der Personen mit extremistischer Einstellung:

– rechts: 25000

– links: 32200

– Ausländer: 37470 (nur Islamismus)
–                      : 24910 (ohne Islamismus)

– Ausländer: 62380!

Quelle: Verfassungsschutzbericht 2010

Mr. Dax spricht Klartext


Die erneute Griechenlandhilfe ist Veruntreuung von Steuergeldern!
Unsere Gesetze werden nicht von den Volksvertretern sondern Lobbygruppen, bzw. Banken gemacht!
Unfähige Politiker ohne Fachwissen!
Unser Geldsystem ist das Problem!
Droht ein Lastenausgleichsgesetz?

DEUTSCHE WACHT AUF!

 

Faschisten!


Ich habe aus Zeitmangel und auch weil es nich wirklich neues zu sagen gab den Blog eine Weile stiefmütterlich behandelt.
Heute fiel mir beim Stöbern in den Statistiken auf, mit welchen Suchbegriffen der Blog gefunden wurde.
Ein solcher lautete: “ wie faschistisch sind die infokrieger“
Das muss man sich mal überlegen. Der Versuch, Mitmenschen aufzuklären und aufzurütteln wird als faschistisch bezeichnet.
Sollte also mal wieder jemand hier nach Faschisten suchen:(http://www.dir-info.de/dokumente/def_faschisten.html)

Der Faschismus duldet keine andere Weltanschauung neben sich. Getreu dem Führerprinzip haben sich alle seinen Regeln, die vom Führer sozusagen verkörpert werden, in ihrem Denken und Handeln zu unterwerfen. Das Führerprinzip ist mit allen Mitteln durchzusetzen. Gewalt gilt dabei als absolut legitim. Als ebenso legitim gilt die gewaltsame Machtergreifung, denn der „natürliche“ Anspruch auf die Macht besteht aus der Sicht des Faschisten ohnehin. Diese Macht ist demnach dauerhaft zu sichern. Meinungsfreiheit, demokratische Strukturen, eine funktionierende Opposition oder gar freie Wahlen sind daher in solchen Systemen nicht denkbar.
Um dem Gedanken der Gleichheit im Volke gerecht zu werden, duldet der Faschismus keine Interessenvertretungen einzelner Gruppen wie beispielsweise Gewerkschaften oder Frauenbewegungen. Die offizielle Partei gilt als einzige Interessenvertretung aller.
Die eigene Nation bzw. das eigene Volk steht an erster Stelle. Jede Entwicklung, auch im Ausland, wird ausschließlich danach bewertet, ob sie den Bedürfnissen der eigenen Nation dient. Tut sie das nicht, kann dies ein ausreichender Grund für einen Angriff sein.
Unterfüttert wird diese Denkweise mit einem Rassismus, der das eigene Volk als höherwertig und überlegen gegenüber anderen Völkern betrachtet. Deshalb soll eine Stärkung und Vergrößerung dieses Volkes zu einer Verbesserung der Welt führen. Der Rassismus, oftmals verbunden mit Antisemitismus, entfaltete sich bisher nur im nationalsozialistischen Deutschland in vollem Umfang, allerdings ist jedes faschistische Regime dafür anfällig.
Zur Reinerhaltung des Volkes erfolgt eine Auslese, in deren Rahmen als minderwertig geltende Gruppen herabgesetzt oder „aussortiert“ werden. Dies kann sich auf Behinderte oder Homosexuelle beziehen, aber auch auf Anhänger unliebsamer Weltanschauungen oder Immigranten und deren Nachkommen.

Obwohl dieser Definitionsversuch einiges vermischt, da Faschismus, Rassismus und Antisemitismus zwar nebenher existieren können, dies aber nicht zwanghaft ist und war, enthält er das Wesentliche.

Faschismus unterdrückt die Opposition!
Wo gibt es heutzutage eine echte Opposition, also Alternative? außer vielleicht bei den Infokriegern 🙂

Faschismus ist gegen demokratische Strukturen!
Haben wir denn solche? 5 Parteien, die letztlich das Gleiche tun, (den Bilderbergern dienen) keine Möglichkeit direkter Volksbeteiligung!
Ist die EU, von dort kommen ja die meisten Gesetze wirklich demokratisch legitimiert? Warum dann die Angst vor Volksabstimmungen?

Faschismus verträgt sich nicht mit Meinungsfreiheit!
Art. 5 GG wird längst nicht nur durch § 130 StgB ausgehebelt. In Deutschland herrscht Meinungsfreiheit auf dem Papier, aber beruflich oder gesellschaftlich kann die politisch unkorrekte Meinung ein böses Erwachen zur Folge haben!

Faschismus  duldet keine andere Weltanschauung.
Wie z.B. andere Meinungen zu CO2, der Klimaerwärmung. Veganer die Metgern die Scheiben einwerfen, dass sind Faschisten!

Wer Augen hat zu sehen und ein wenig Grips, hat längst verstanden das der einzige Ausweg Zusammenhalt und Aufklärung ist.
Die Tatsachen haben doch die so geschmähten Verschwörungstheorien längst eingeholt, unser Finanzsystem bricht zusammen!

Wahrheiten


sind auch in unsererem freiheitlichsten deutschen Staat aller Zeiten alles andere als Selbstverständlichkeiten.
Die Masse erkennt das freilich nicht, ob dies letztlich daran liegt, nichts aus der Geschichte gelernt zu haben oder sich seine heile Welt unbedingt erhalten zu wollen ist letztlich egal, denn nichts ist gut.
Umso schöner wenn einem Angehörigen der elitären Klasse (Politiker) ebensolche Wahrheiten herausrutschen, denn nun sollte auch dem letzten klar werden, dass hier alles andere als demokratische Verhältnisse herrschen.

 

Bunte Republik Deutschland


Aufgeweckte Mitmenschen wissen längst, dass wir mit Volldampf in eine konfliktreiche Zeit zwischen den Kulturen steuern. Die aktuelle Integrationsdebatte sollte niemand verborgen geblieben sein.
Nun bin ich heute über eine beängstigende Anzeige gestolpert, bei der ich mich frage – Wo leben wir eigentlich?

Das Ende der Freiheit


Seit Tagen Thema ist Stuttgart 21 nun dabei eine Wende zu markieren.
Die Polizei hat massive Gewalt gegen friedliche Demonstranten angewandt.
Um dies zu werten ist es auf jeden Fall völlig irrelevant, ob man das Projekt befürwortet oder ablehnt.
In unserem freiheitlichen demokratischen Land haben wir das Recht unsere Meinung kundzutun und auch  zu demonstrieren. Eine angemeldete Schülerdemonstration dachte sich das auch und wurde eines besseren belehrt.
Die Polizei ging massiv gegen die Demonstranten vor. Es gab (nicht nur bei der Schülerdemo) über 400 Verletzte durch Tränengas, Wasserwerfer und Schlagstöcke! Man muß sich fragen wo leben wir?
Das Projekt trägt im Namen die 21 und genau vor 21 Jahren gab es in der DDR Demonstrationen, die die Mauer zum Fall brachten. Die heutzutage immer wieder als Unrechtstaat bezeichnete DDR-Führung, wagte es nicht die Demonstration niederknüppel zu lassen. Und heute?
Politiker verteidigten das Vorgehen der Polizei. Gegen Kinder!!
Keine Reue, keine Scham, eiskaltes Kalkül – da steckt mehr dahinter.
Es stinkt nach Schmiergeldern und Korruption!
Das Projekt 21 ist milliardenschwer, ein Rückzug ist wahrscheinlich nicht mehr möglich, denn im Hintergrund warten Verträge auf Erfüllung und viel Geld will verdient werden! Die Meinung des Bürgers? Interessiert nicht!
An was erkennt man totalitäre Systeme?

„Ja sind wir denn im Iran?“

„Wir leben in einem Rechtstaat“

Für so etwas bin ich nicht 1989 auf die Straße gegangen!!!

Nachtrag: Michael Winkler auf den Punkt gebracht:

Der freieste Staat auf deutschem Boden, die lupenreine Demokratie, die Antithese zum Obrigkeitsstaat, hat es nötig, mitten in der Nacht in Stuttgart Bäume zu fällen. Anders als gewöhnliche Vandalen oder Autozündler werden diese Nachtschattenrandalierer von einem Massenaufgebot an Polizei geschützt. Ich schlage vor, den Schloßgarten von Stuttgart umzubenennen, in:

Garten des Himmlischen Friedens

Wenns nicht so traurig wär, wär das geile Satire!