Pegida als Randgruppenerscheinung

Die Medien werden nicht leiser, Pegida als Randerscheinung zu bezeichnen.
Gezielt werden Wörter wie „angeblich“ in Bezug auf die kritisierte Islamisierung oder „fremdenfeindlich“ bezüglich den Demonstrationen eingesetzt um von vornherein klar zu machen, was Recht und Unrecht ist.
Als weitere Geschütze werden Umfragen aufgefahren, aus denen sich ergeben soll, dass  eben nur 2 von 3 Deutschen eine Islamisierung und damit Pegida für übertrieben halten.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-01/umfrage-islamisierung-pegida-afd
Klares Fazit vom Forsa Chef:

…eine Randgruppe mit klarer fremdenfeindlicher Tendenz…

Nicht zuletzt, die Kanzlerin, auf deren Rede zum neuen Jahr einzugehen, keinen Wert hätte, tut alles um Pegida und Ihre eigenen Landsleute zu verunglimpfen, Sie warnt sogar davor, an „islamfeindlichen“ Demonstrationen teilzunehmen. Kein Wunder das das Gewäsch selbst der Opposition gefallen hat.
Im Netz finden sich derweil ganz andere Ergebnisse:
Bei T-Online:

T-onlne

Beim bayr. Rundfunk:

br.de

Ich hoffe, dass diese Randgruppe sich bei bei den nächsten Wahlen an die Warnungen und Häme erinnern!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: