Sarrazin – Update

Ich weiß nicht ob es nur mir so vorkommt, aber es bilden sich zwei Lager heraus und zwar nicht nur in der Bevölkerung sondern auch in den Medien.
Besonders aussagekräftig für die Politik in der BRD ist, dass der Großteil der Politiker gegen Sarrazins Thesen ist bzw. schweigt und nur sehr wenige die Aussagen anerkennen, wie z.B. Peter Gauweiler. In der Bevölkerung ist es genau umgedreht, die Masse steht hinter Sarrazins Kritik. In Umfragen wurden Werte von 90 % pro Sarrazin erzielt.
Dabei sollten unsere Politiker als Volksvertreter doch Spiegelbild der Gesellschaft sein.

Mit den Medien verhält es sich ähnlich, während z.B. im öffentlich rechtlichen unverhohlen gehetzt wird:

wird sein Buch in der Financial Times Deutschland als „erstaunlich sachlich“ bezeichnet!
Ungewöhnlich im Land der gleichgeschalteten Medien, wenn es um den Kampf gegen Rechts, gegen Ausgrenzung und Rassismus oder eben Kritik am Multikultiwahn geht.

Kritische Stimmen, teilweise viel direkter gab es auch schon vor Sarrazin. Am bekanntesten dürfte die Aussage von Altkanzler Schmidt “Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen.” sein.

Weitere interessante Zitate: http://koptisch.wordpress.com/2010/08/26/pikante-aussagen-welche-die-zensur-schere-uberlebten/

Erwähnenswert im krassen Gegensatz zur Multikultikritik: „Deutschland verschwindet immer mehr und das finde ich schön“. Jürgen Trittin

Muß man dazu noch was sagen?
Man unterstellt uns Deutschen Ausländerhass, wenn wir uns um die Erhaltung unseres Volkes sorgen, kein Wunder sitzen in der hohen Politik Deutschenhasser!

Zum Thema Sarrazin und Judengene empfehle ich diesen Artikel: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/thilo-sarrazin-und-das-juden-gen-die-fakten.html

Advertisements

Eine Antwort

  1. Wir sind am Untergang selber Schuld.
    Das Kreaturen wie Trittin soetwas äussern können ohne dass Artikel 20 in Kraft tritt und er regelrecht von der Bühne fliegt ist unfassbar.
    Solche Aussagen haben nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun.
    Meinungsfreiheit ja, wenn es etwas anderster formuliert wird, trotzdem aber absetzen und Tüten kleben lassen im Knast.
    In keinem anderem Land dieser Welt dürften Politiker solche Sprüche losslassen ohne Repressalien befürchten zu müssen, wenn sie denn überhaupt auf so eine Idee kämen.
    In anderen Ländern werden solche Typen vorher schon „entsorgt“ und kommen erst gar nicht so hoch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: