Vereinigte Staaten von Europa


Gerade habe ich ein wenig von der Sendung „Hart aber Fair“ geschaut, sehr schnell mußte ich umschalten, da die Diskussionspartner nicht wirklich interessant waren und leider nur eine Meinung vertraten.
Achja Thema war natürlich die Währungskrise, Griechenland und wie es mit dem Euro weitergehen soll.
Euro- bzw. Europakritik war nicht zu finden.
Wunderbar das neue tolle Europa. Der Euro wird angegriffen… so die einhellige Meinung, Schulden oder ungedecktes Geldsystem gehörten nicht zum Vokabular dieser Experten. Außerdem könnten wir froh sein, den Euro zu haben, denn nationale Währungen würden diesen Angriff (?) nicht überstehen, so Walter Riester, der sich ja schon für die nach ihm benannte unsinnigste aller Altersvorsorgen verantwortlich zeigte – aber das ist ein anderes Thema.
Mir ist zwar nicht bekannt, wie Herr Riester darauf kommt, jede einzelne europäische Währung wäre heute genauso zum Abschuß freigegeben, wie der Euro, jedoch dürfte dies reinste und unsinnige Spekulation sein.
Die einzelnen europäischen Währungen waren zu keiner Zeit untereinander vergleichbar, genausowenig wie die Wirtschaftsleistungen der europäischen Staaten !
Und genau das war doch der Denkfehler im System Euro.
Die NTV Moderatorin Carola Ferstl hatte gleich die Lösung für die Krise – und hier wurde mir richtig übel !!
Der Fehler sei, dass der Euro als Währung geschaffen wurde, ohne den dahinterstehenden Staat.
Ein Staat „Vereinigte Staaten von Europa“ wäre die Lösung, denn dieser würde selbstverständlich ganz anders auf die Krise reagieren können. Transfers in schwächere Regionen wären dann ohne weiteres möglich, (genauso wie europäische Steuern….)

Und genau darauf läuft es wohl hinaus ! Nicht die kurzfristige Auflösung des Euro durch Austritt Deutschlands und DM2 wird vorbereitet (wie in letzter Zeit auf diversen Seiten spekuliert)  sondern die weitere Zentralisierung der Macht nach Brüssel.
Deutschland (und jeder andere EU Staat) verliert immer mehr seiner Souverenität und darunter werden letzlich alle leiden müssen. Die Entnationalisierung ist nichts anderes als ein weiterer Werteabbau zugunsten des starken Finanzkapitals . Nur dieses profitiert davon ! Nicht Griechenland oder griechische Bürger benötigen schließlich das Geld, dass derzeit gezahlt wird, es kommt denen zugute die in den letzten Jahren gut mit griechischen Anleihen verdient und sich letztlich verzockt haben.
Das Rettungspaket in Höhe von 750 Mrd. (Milliarden !!) spricht doch eine eindeutige Sprache. Europa wird unter Mißachtung eigener Verträge zur Transferunion, in der wir für die Sünden der anderen haften. Wir Deutschen müssen darum demnächst dafür sparen, das wir Europäer sind. Wer hat uns gefragt ob wir das wollen ?
Niemand ! – macht nichts, denn das ist erst der Anfang. (140 Mrd. ist der deutsche Anteil am Rettungspaket)

Wer bislang die NWO als Verschwörungstheorie belächelt hat, sollte langsam erkennen, dass genau das gerade passiert.

Gold wurde übrigens belächelt, als überteuert, Spekulationsobjekt und nicht zur Altersvorsorge geeignet bezeichnet – Ein eindeutiges Zeichen – kauft Gold !! (und Silber)

Fakten von Links


Die Griechenlandhilfe wurde mit großer  Mehrheit beschlossen und erneut zeigt sich, wie weit entfernt unser Land von einer demokratischen freiheitlichen Ordnung ist. Man kann getrost davon ausgehen, dass jetzt erst die ungemütlichen Zeiten beginnen werden, denn Griechenland war viel zu klein um als wirkliches Problem zu gelten, aber die Rettung hat Signalwirkung, für Portugal, Spanien…..

Erfreulich das es auch Volksvertreter gibt, die klipp und klar sagen, was los ist und wo das hinführt. Die Linke ist sicher nicht die ultimative Lösung, aber derzeit einziger Lichtblick in diesem verlogenen Politikersumpf.

 

Angela die Große


In seinem offenen Brief wendet sich der Eurokritiker Prof. Hankel an die Bundeskanzlerin und fordert darin dazu auf, dass Experiment Euro als gescheitert zu akzeptieren und Europa wieder ein Stück Souverenität in Form eigenständiger Währungen zurückzugeben.

Sie haben die historische Chance, die verheerenden und unverantwortbaren Fehler Ihrer Amtsvorgänger zu korrigieren, Europa und Deutschland wieder auf den richtigen Weg zu bringen und als “Angela die Große” in die Geschichtsbücher der europäischen Nationen einzugehen. Nützen Sie sie!”

Recht hat er, nur übersieht Herr Hankel, dass er hier wohl gegen Windmühlen kämpft.
Diese Regierung hat längst Ihren Amtseid vergessen, wie viele vor Ihnen.

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

Nicht dem deutschen Volk dienen „unsere Volksvertreter“, sondern der NWO, Eigennutz und Mammon unterstützt von Korruption und Lobbyismus. Die Interessen des Volkes dienen nur als Mittel zum Zweck, um die Macht durch die regelmäßigen Wahlen zu legitimieren.
Obwohl so offensichtlich, regt sich kein Unmut, denn die althergebrachten Regeln von „Brot und Spiele“, was sich ins moderne übersetzt „Hartz und TV“ liest  und „Teile und Herrsche“, werden gekonnt angewandt !
Letzteres am 1. Mai zu beobachten:  „Rechte“ demonstrierten (Wofür eigentlich?) und wurden von „Linken“ Gegendemonstationen behindert. Ist keinem in den Sinn gekommen, gegen Mißwirtschaft und Amtsmißbrauch  zu demonstrieren ???

Die Griechenland Krise


Vom öffentlich rechtlichen Fernsehen erwartet man normalerweise keine kritischen Worte, die den Mainstreammedien zuwiederlaufen. Umso erfreuter bin ich in letzter Zeit, dass ich für meine GEZ Gebühren auch andere Stimmen höre, wie zB in der Sendung „Markus Lanz“ vom 29.04.10.
Zu Gast waren der ehemalige Finanzminister Eichel, Mr. Dax Dirk Müller und der ehemalige BDI Präsident Hans Olaf Henkel. Sehr lustig anzusehen, die politisch korrekte Entrüstung von Eichel (ab ca. 6:15), aber auch die klaren Worte von Mr.Dax über die Ausweglosigkeit unseres Finanzsystems.
Fazit: Der Untergang wird kommen, genauso wie der erneute Aufschwung – jeder sollte sich selbst darauf vorbereiten um die Wirren so gut wie möglich zu überstehen. (Edelmetalle, Vorräte und Aktien(nach einem erneuten Abtauchen) sind auf jeden Fall besser als Anleihen oder Bargeld!!)