Politiker abgehoben

Erneut bekam man heute ein wunderbares Beispiel, welche Denkweise unsere Volksvertreter an den Tag legen…

Bei vielen Entscheidungen und Gesetzesvorlagen fragt man sich freilich, wes geistig Kind die oft abstrusen Dinge sind. Nun sollte mittlerweile jeder von den im Hintergrund agierenden Lobbygruppen wissen, die dafür sorgen, dass Gesetze so formuliert sind, dass eben diese davon profitieren. Dies ist das Eine !

Auf der anderen Seite stehen Politiker die jedweden Bezug zum normalen Volk verloren haben – und hier ist nicht der tatsächliche Plebs gemeint, sondern alle außerhalb elitärer Kreise.

Es gab bereits mehrere Aha Erlebnisse, die jeden Bürger daran erinnerten, wen sie dort eigentlich als gewählten Vertreter  sitzen haben.

Nehmen wir einfach zwei aktuelle Themen :
Rösler will Numerus Clausus abschaffen(u.a. hier und hier)
Deutschland leidet unter Ärztemangel, das ist ein Fakt. Unser Gesundheitsminister meint nun, dass das Problem daran liegt, dass es zuwenig Medizinstudenten bzw. Jungärzte gibt, also wird einfach der Numerus Clausus gekippt und das Problem ist gelöst. Ist es so einfach ?
Ganz und gar nicht. Die Ursachen für den Ärztemangel liegen ganz woanders und gipfeln u.a. darin, dass immer mehr Ärzte ins Ausland gehen, denn dort sind nicht nur die Verdienstmöglichkeiten besser, auch die kontrollierenden und beschränkenden Kassen gibt es dort nicht.
Welcher frisch gebackene Mediziner hat zudem die Möglichkeiten eine Praxis zu übernehmen. Das finanzielle Risiko ist nicht zu unterschätzen und nur zu verständlich ist es doch, dass nach Jahren des armen Studentenlebens ein angemessenes Auskommen erwartet wird.
Und dann ist da noch der Sinn und Zweck des NC. Durch diesen soll die begrenzte Kapazität an Studienplätzen geregelt  und gleichzeitig eine Bevorzugung für besonders intelligente und fleißige Schüler gegeben werden. Beides mehr als sinnvoll angesichts klammer Kassen und dem sicherlich anspruchsvollstem Studium schlechthin.

Das Fazit wird sein, dass die meisten keine Chance haben werden den Abschluß zu schaffen und falls unser Rösi hier auch noch die eine oder andere Idee haben sollte, wir uns demnäcxhst auf sehr „gute“ Landärzte einstellen dürfen.
Politiker sind übrigens Privatpatienten 😉 !

und der aktuelle Knaller:
Keine Ausnahme bei der Rente ab 67 (hier)
Für jeden der in seinem Leben in irgend einer Art und Weise körperliche Arbeit geleistet hat, liegt der Unsinn der immer späteren Verrentung auf der Hand, ganz abgesehen von ca. 8 Millionen Arbeitslosen.
Bereits die Vorstellung eines 67 jährigen Dachdeckers ist absurd, und da gibt es noch viel mehr solcher Berufe, die im Alter nicht mehr ausgeübt werden können.
Kein Problem sagt Mutter der Nation „von der Leyen“:

Wir müssen einfach kreativer denken. Ob Dachdecker oder Bäcker, niemand muss mit 66 noch genau dasselbe machen, was er mit 16 gelernt hat, wer Berufserfahrung hat, kann auch Büroarbeit in seiner Branche übernehmen.

Eine derartig unsinnige Aussage kann nur jemand treffen, der noch nie selbst gearbeitet hat, bzw. von den Vorgängen im realen Leben nichts versteht. Wie soll ein Mensch der sein Leben lang gern und sicherlich mit größter Mühe und Erfahrung als (um bei diesem Beispiel zu bleiben) Dachdecker gearbeitet hat plötzlich die Kalkulation oder Lohnbuchhaltung übernehmen von der er nichts versteht, nichts verstehen will ?? Und was ist mit den derzeitigen Sekretärinnen und Buchhaltern ? Ab 65 aufs Dach ??

Ich hätte noch eine bessere Idee, warum schulen wir nicht alle handwerklichen Berufe ab 60 auf Landarzt um ?
Zwei Probleme gelöst !!  Haha 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: