Schwarz-Gelb


Natürlich muß auch ich meinen Senf zum Wahlausgang dazugeben.
Obwohl man natürlich warten sollte, was als erstes passiert und wie die weiteren Schritte aussehen.
Jeder der ein wenig nachdenkt weiß ganz genau, daß es für den kleinen Mann nicht besser werden kann.
Jeder der ein wenig hinter die Kulissen schaut, weiß daß es auch für unser Land und unsere Nation nicht besser wird.
Hierbei sehe ich nicht einmal das allergrößte Problem in drastischen sozialen Einschnitten, denn die Regierenden wissen genau, daß sie so nur Revolutionspotential hervorrufen würden, als vielmehr in der Hörigkeit dieser beiden Parteien gegenüber der NWO. Und das bedeutet nun einmal Auflösung der Nation in einer gloabalisierten Welt.

Aber ich will nicht unken, die FDP hat schließlich mehr Netto versprochen, großflächige Steuersenkungen ! Und das hat w0hl auch die meisten veranlasst ihr Kreuz hier zu machen.  Betrachten wir die Situation doch einmal ganz nüchtern, dann müssen wir feststellen, daß bereits jetzt Bund, Länder und Gemeinden hoffnungslos überschuldet sind.

schulduhr

Die Staatsverschuldung kann man immer aktuell auf der Seite Steuerzahler.de ablesen. Erschreckend, oder ?
Weiterlesen

Advertisements

Die Armutsindustrie


Bereits vor einiger Zeit wurde in der ARD der Bericht „Die Armutsindustrie“ gezeigt.
Das Thema ist aber aufgrund eines eventuell bevorstehenden Wahlsieges von schwarz/gelb aktueller denn je.

Es geht um Arbeitslose, „1-Euro Jobs“ und den Einsatz in der Privatwirtschaft. Bislang sind diese Jobs davon abhängig, daß gemeinnützige Arbeit geleistet wird, doch CDU und vor allem die FDP liessen bereits durchblicken, daß eine Ausweitung vorgesehen sei. Solange muß man gar nicht warten, denn bereits heute sind „1 Euro Jobber“ in Privatunternehmen tätig – natürlich ganz gemeinnützig ;). Während gegen einen Einsatz Langzeitarbeitsloser und insbesondere Arbeitsunwilliger in wirklich gemeinnützigen Bereichen nichts einzuwenden wäre, profitieren hier ganz klar Private und soetwas hat einen Namen: Sklavenarbeit.

Gleichzeitig sind FDP und CDU bekanntermaßen strikt gegen Mindestlöhne, da Mindestlöhne ja Arbeitsplätze vernichten, schon klar ! Das skrupellose hieran ist glaube ich, selbsterklärend.

Weiter zu Teil 2 und 3 Weiterlesen

Freiheit beginnt im Internet


Demokratie? Polizeistaat!


Am 12.09.09 fand die Demo „Freiheit statt Angst“ statt, bei der gegen den Überwachungsstaat demonstriert wurde.
Ein Vorfall gibt den Demonstrierenden Recht, daß sich Deutschland mit großen Schritten einem totalitären System nähert, daß mit einer freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht mehr viel gemein hat.

Es ist vollkommen irrelevant, was im Vorfeld dazu geführt hat,daß friedliche Demonstranten auf brutalste Weise zusammengeschlagen wurden. Dieses Video ist mehr als beängstigend !

Vom Wahl-O-Mat


Nun ist er online, der Wahlomat, der Entscheidungshilfe für die bevorstehende Bundestagswahl bieten soll.
Doch breitet sich schon Ungemach aus, denn im Wahlomat sind alle wählbaren Parteien vertreten von ganz links (DKP) bis ganz rechts (NPD).  Während sich über die linksextremen Strömungen in unserer Republik wenig aufgeregt wird, sind die rechten Parteien dem steten Kampf gegen Rechts ausgesetzt, immerhin sind diese undemokratisch, intolerant, rassistisch und überhaupt das personifizierte Böse, manche munkeln sie wollen ein 4. Reich errichten !

So wäre es doch auch mehr als verständlich, daß eine rechte Partei wie die NPD im Ergebnis (außer bei unverbesserlichen Nationalisten) ganz weit abgeschlagen landet. Aber:

Das Ergebnis kann durchaus überraschen. In Internetforen wundern sich Nutzer etwa darüber, an welcher Stelle die NPD bei ihnen gelandet ist, wenn sie ihr Ergebnis mit der Partei verglichen haben. Die Rechtsextremisten sind beim Wahl-O-Mat ebenso vertreten wie kleine Splittergruppen – alle 24 Parteien und politischen Gruppierungen, die zur Bundestagswahl zugelassen sind und die auf die Fragen der bpb geantwortet haben.

„Wir sind uns der Problematik bewusst“, sagt Projektleiter Trinius mit Blick auf die NPD. Da der Wahl-O-Mat die Sachthemen zur Bundestagswahl behandele, könnten Parteien, die vom Verfassungsschutz als extremistisch eingestuft werden, Positionen vertreten, die mit denen anderer Parteien identisch sind. Bei einigen anderen Thesen werde der Unterschied aber deutlich. So wird auch nach der Abschaffung der D-Mark oder dem Austritt aus der EU

Man könnte ja auch einfach feststellen, daß die rechten Parteien, mit ihren Antworten viel näher am Volkswillen liegen Weiterlesen

Geiler Song


Bereits vor einiger Zeit habe ich ein sehr intelligentes HipHop Video hier erwähnt. Von dieser Künstlerin gibt es wieder etwas zum Nachdenken ! 

wieder Afghanistan


bzw. immernoch.

Immer noch befindet sich die Bundeswehr in einem Land, dass keinerlei kriegerische Handlung gegen Deutschland vorgenommen hat. Die Bundeswehr – eine Verteidigungsarmee !
Das von der Bundeswehr nun versursachte Massaker, bei dem bis zu 125 Menschen umgekommen sein sollen, setzt dem  ganzen die Krone auf.

Der ganze Einsatz ist eine einzige Farce. Nicht ein, Deutschland bedrohender Terrorist wird in Afghanistan bekämpft.
Dieser Einsatz kostet nicht nur Unsummen an deutschen Steuergeldern er kostet auch Menschenleben ! Sinnlos und von der Mehrheit der Deutschen nicht gewollt.

Wie reagiert die verantwortliche Politik ?

Bei dem Tanklaster-Bombardement kamen nach Nato-Angaben auch Zivilisten ums Leben, doch Kanzlerin Merkel verbittet sich jegliche Kritik. Ein Ende des Afghanistan-Engagements stehe nicht zur Debatte – auch, weil Deutschland im Visier von Terroristen sei.

JETZT, FRAU MERKEL, JETZT Haben die mutmaßlichen Terroristen auch allen Grund dazu ! Sollte es nunmehr auch in unserem Land zu Anschlägen kommen, tragen Sie nebst den verantwortlichen Politikern der anderen Parteien die Verantwortung. Wie bereits in diesem Artikel erwähnt, kann man dies sehr schön hier konkretisieren !

Nur zwei Parteien (kleine, nicht im Bundes- , Landtag vertretene ausgenommen) sprechen sich von Anbeginn gegen den Krieg aus:  Die Linke und die NPD !

Lafontaine: «Wir schützen unser Land nicht, sondern gefährden immer mehr die Bevölkerung in Deutschland«