01.09.39 – Der Tag als ein Volk die Welt überfiel


Der Spiegel drückte es in einem aktuellen Titel deutlich aus. Das verbrecherische deutsche Volk überfiel nicht nur das unschuldige, friedliche Polen völlig grundlos, nein es strebte nach der Weltherrschaft !
Das Resultat ist bekannt. Ungeheuere Zerstörungen und furchtbares Leid, 60 Millionen Tote, ein verstümmeltes Deutschland blieben am Ende. Noch heute winden wir uns unter der Schuld, zumindest möchte man uns – als Alleinschuldige an den Weltkriegen – in ewiger Schuldanerkenntnis sehen.

Nach 70 Jahren sollte es erlaubt sein mit ungetrübtem Blick die Geschichte zu betrachten und zu hinterfragen, was tatsächlich zum Ausbruch des 2. Weltkriegs führte. Das die Versailler Verträge ursächlich waren, wird nicht mehr bestritten, führt trotz allem aber nicht zur Benennung Mitschuldiger !

Auf der Webseite http://www.vorkriegsgeschichte.de sind die Zusammenhänge sehr gut und nicht immer politisch korrekt dargestellt. Man sollte nicht vergessen „Geschichte schreibt der Sieger“ .
Was letztlich zur Eskalation führte war, dass Verlangen Danzig, eine Stadt, die zu 97% von Deutschen bewohnt war,  wieder dem Deutschen Reich anzugliedern. Weiterhin wurde eine exterritoriale Autobahn- und Eisenbahn-Verbindung nach Ostpreußen gefordert. Polen wurden im Gegenzug Sonderrechte wie Zugang zu einem eigenen Ostseehafen und ein langjähriger Friedensvertrag angeboten. Doch Polen war nicht interessiert.

Eine interessante Chronologie des Kriegsbeginns habe ich hier gefunden: http://www.vernichtungskrieg.de/chronologie39.htm Auszüge:

Vernichtungskrieg

Chronologie des Jahres 1939 bis zur Kriegserklärung der Westmächte am 3. September

Januar 1939 Polens Außenminister Beck verbringt den Jahreswechsel 38/39 an der französischen Riviera, um „große Entschlüsse“ zu fassen.

5.1. Auf dem Rückweg nach Polen trifft Beck in Berchtesgaden mit Hitler zusammen, der dem polnischen Außenminister ein deutsch-polnisches Nichtangriffsabkommen auf Basis der Anerkennung der bestehenden Grenzen vorschlägt. Beck weicht aus.

10.3 – Auf dem 18. Parteitag der KPdSU wird die Vermehrung der Sowjetrpubliken propagiert und die Offensivkraft der Roten Armee gefeiert. Stalin kündigt an Weiterlesen

Advertisements

Wahlkrämpfe (Update 22.09)


Bis nach der Bundestagswahl werde ich hier interessante Aussagen, Links und Videos posten.
Los gehts: Weiterlesen

Von Faschisten und Infokriegern


Insbesondere in linken Kreisen ist der Kampf gegen den Faschismus, ideologisches Hauptziel.
Der Faschismus bezeichnet ein totalitäres System, in dem Meinungsfreiheit und Bürgerrechte stark eingeschränkt sind, in dem aber auch Antisemitismus und Rassentheorien Anwendung finden. Gegner werden im Faschismus unterdrückt und Kritik nicht zugelassen. Deutschland durchlitt diese Phase bekanntermaßen von 1933-1945.

Heute gibt es immer wieder Randgruppen, die in nationalsozialistischer Nostalgie und Hitlerismus von einem neuen Faschismus träumen. Der NPD wird unterstellt, eine besondere Nähe zu solchen Gruppen zu haben, obwohl eine Nicht-Verfassungsmäßigkeit bisher nicht festgestellt werden konnte.
Offen rassistische und nationalsozialistische bzw. faschistische Vereine und Webseiten sind in Deutschland verboten. Besonders aufmerksame Mitbürger werden hier aber meist sehr schnell ihrer Bürgerpflicht gerecht, entsprechende Starftatbestände anzuzeigen. Besonders agressiv gegen Faschisten geht hierbei die Linke insbesondere die AntiFa vor.

Nun hat die Linke einen neuen faschistischen Gegner „entlarvt“ !
Im Internet etablierte sich in letzter Zeit insbesondere in Blogs eine neue investigative Berichterstattung. Darstellungen in den Mainstreammedien zur Finanzkrise, Kriegen, Weltpolitik und allen erdenklichen Themenbereichen werden kritisch hinterfragt, Zusammenhänge aufgezeigt.
Oberstes Ziel ist es, die Bürger aufzuwecken, bevor es zu spät ist, denn dass eine global agierende Elite alles für den Erhalt und Ausbau ihrer Macht tun wird ist mehr als selbstverständlich.
In der Internetausgabe der JungenWelt  war heute zu lesen:

Sie alle (Seiten „wie »Alles Schall und Rauch«, »Politik Global«, »Secret TV«, »Wahrheitsbewegung« oder gar »Radio Utopie«“) nehmen für sich in Anspruch, »freie unabhängige Meinungen«, »alternative Nachrichten« und »neutrale Informationen« zu verbreiten. Als solche deklariert werden alle möglichen Enthüllungen, die beweisen sollen, daß der »Globalismus« von Geheimzirkeln der »Finanzelite« mit den Mitteln des Massenbetrugs organisiert wird.

Man beachte bereits in diesem Zitat die zynischen Anführungszeichen !
Als Gegenargument gilt allein die Lächerlichmachung der Infokrieger:

…der uns dringend zum Ankauf von Gold rät…. Die Anschläge vom 11. September wurden angeblich von der CIA organisiert, Klimawandel und Energiekrise sind pure Propaganda von Abzockern, die Schweinegrippe ist reine Erfindung der Pharmaindustrie. Ach ja, das Grundgesetz wurde durch die Wiedervereinigung Deutschlands ungültig,…

Natürlich alles Dinge, die in unserer heilen Welt Weiterlesen

Untergangspropheten vs. Realitätsverweigerer


Immer noch verstehen die wenigsten das tatsächliche Ausmaß der Krise. Erst wenn man sich tiefer mit den Zusammenhängen beschäftigt und sich außerhalb der Mainstreammedien (im noch freien) Internet informiert bekommt man eine Ahnung von dem was kommen könnte.
Solange noch der äußere Schein gewahrt bleibt gibt es für die Masse auch gar keinen Grund an den „Realitäten“ zu zweifeln, zumal derzeit durch diverse Maßnahmen (Kurzarbeitergeld, Abwrackprämie, Bankenrettung, Statistikfälschungen) das Schlimmste verhindert werden konnte. Sind diese Maßnahmen wirklich nachhaltig, wie uns die Systemmedien glauben machen wollen oder sollte man doch genauer auf die weniger postiven Meldungen von der Wirtschaftsfront hören, die ganz unauffällig neben die „positiven“ platziert werden ?!

Auf jeden Fall sollte man auch den „Worst Case“ im Blick behalten. Je weniger davon eintritt umso besser:

Untergangsprophetie I:  Gerarald Celente “ Die größte Depression aller Zeiten“
Untergangsprophetie II: Walter K. Eichelburg „Revolution & Sezession“

Fortsetzung folgt….
Und es geht schneller als ich dachte. Der aktuelle Run an den Börsen widerspricht scheinbar der Untergangsstimmung. Nur scheinbar, denn das KGV im marktbreiten S & P Index, in dem die 500 größen US Aktiengesellschaften vertreten sind ist in erschreckende Höhen gestiegen. Als überteuert gilt ein Aktienmarkt mit einem Weiterlesen

Neues von der Wahlkampffront


Unser im Volk so beliebter, adliger Wirtschaftsminister von und zu Guttenberg hat seinen Plan zur Stabilisierung von Wirtschaft und Wohlstand dargelegt. Für wen, merkt man, wenn man sich die Punkte anschaut: (Quelle)
– Steuersenkung für Unternehmen
– Senkung der Lohnnebenkosten (…für Arbeitgeber…)
– Erleichterungen beim Naturschutz (Raubbau an der Natur ?)
– Befreiung der Industrie von Sonderlasten (Ökosteuer, Emissionshandel)
– Ablehnung von Mindestlöhnen , „Korrektur“ bestehender Gesetze
– Erleichterungen beim Kündigungsschutz
– Beibehaltung der Zeitarbeit
– Abschaffung der ermäßigten Mehrwertsteuer

Eine Politik „von“ und für „von“, sozusagen ;). klar das aufgrund der Kritik seitens linker Parteien gleich zurückgerudert wurde. „So geht das nicht“ dementierte der „künftige“ Wirtschaftsminister von Gnaden mittlerweile und distanzierte sich vom Konzept.
Was hiervon zu halten ist ? (Quelle)

Zweifel an dem Dementi des Wirtschaftsministeriums äußerte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel: „Denn in dem Papier steht präzise das, was ich seit vier Jahren aus dem Wirtschaftsministerium höre“, sagte Gabriel dem Düsseldorfer „Handelsblatt“. FDP-Fraktionsvize Rainer Brüderle lobte dagegen die Guttenberg zugeschriebenen industriepolitischen Forderungen: „Der Bundeswirtschaftsminister fordert viel Richtiges“, sagte er der „Rheinischen Post“.

Jeder potentielle CDU/CSU Wähler sollte sich vorher genau überlegen, was er da tut !
Für die FDP „Begeisterten“ nochmal das obige Zitat von Rainer Brüderle:“Der Bundeswirtschaftsminister fordert viel Richtiges“. Noch Fragen ??

Die Rezession ist beendet !


Das gab es lange nicht. Durch sämtliche Medien ging heute die sensationelle Meldung, daß die Rezession endlich vorbei sei, da das BIP um 0,3 % gestiegen sei.
Wow ! Endlich durchatmen. Jetzt geht es aufwärts und da uns Konsumenten die Krise ja noch gar nicht richtig getroffen hat, warten wohl paradiesische Zustände.
Keine kritische Stimme in den offiziellen Medien. Zum Glück gibt es noch das freie Internet und hier konnte man das ganze entschleiern !
1. Das statistische Bundesamt ist eine Behörde 😉 (Naa ? alles klar ?)
-gut unterstellen wir einmal das Beste
2. 0,3 % !! (was ansich schon nicht sehr viel ist) im Vergleich zum miesen I.Quartal
– nur am Rande erwähnt wird, daß im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Minus von 5,9 % zu Buche schlägt
3. sind  „die preisbereinigten Importe erheblich stärker zurückgegangen … als die Exporte“
– mehr Plus, weil man weniger ausgibt, logisch das ist Wachstum !
4. Sondereffekte wie Abwrackprämie und Kurzarbeitergeld
– spätestens im Spätherbst ist damit Schluß

So richtig klar sieht man das „Ende der Rezession“ wenn man sich diese beiden Grafiken von JJahnke anschaut:

14745

Weiterlesen

Bald ist Bundestagswahl


Für alle die sich nicht mit Nicht-Wählen zufrieden geben und eine letzte (wenn auch) unbegründete Hoffnung in die Wahl setzen, stellt sich die Frage, wen man wählen solle. Eine Hilfe wird der Wahl-o-Mat darstellen, der aber erst ab Ende September erreichbar sein wird. Man kann sich auch die Mühe machen und alle Parteiprogramme studieren, oder man schaut was es im Web für Wahlhilfen und Kampagnen gibt.
Sehr interessant und modern fand ich die Idee von Christoph Koch, die Wahlprogramme in die Blog-typischen Wortwolken umzuwandeln, die die vorkommenden Wörter entsprechend ihrer Häufigkeit größer bzw. kleiner darstellen.  Als Beispiel das Programm der FDP: „Deutschland müssen mehr FDP!!“  FDP wählen um der FDP willen ?!

fdpwolke480

Positiver und inhaltsreicher wirkt da schon das Programm der Piratenpartei: „Bürger müssen Daten“ Bürgerrechte, Datenschutz !

piratenparteiwolke480 

Die Wolken von CDU/CSU, Grünen und Linken sind hier zu finden: http://www.christoph-koch.net/2009/07/10/der-etwas-andere-wahl-o-mat-die-programme-der-parteien-auf-einen-blick/

Die nächste interessante Aktion zur Wahl kommt von der Ärzteschaft: Weiterlesen