Es geht aufwärts, soll(te) man denken

So sind in letzter Zeit die Prognosen der entsprechenden Institute einstimmig.

Der IFO-Index, bei dem Unternehmen zu ihrer aktuellen Situation sowie den zukünftigen Erwartungen befragt werden, ist bereits zum 4. Mal in Folge gestiegen, der DAX feierte dies gleich mit einem fulminanten Kursfeuerwerk.
Das hört sich natürlich fantastisch an und man könnte meinen, daß das auf das Ende der Rezession hinweist, aber ganz so einfach ist die Sache natürlich nicht.
Zum einen entsteht der Index durch Befragungen „ausgewählter“ Unternehmen. Manipulation ist hier von vornherein Tor und Tür geöffnet. Fraglich ist auch wer im Unternehmen und mit welcher Intensität die Fragen beantwortet. Ob sich wirklich die Firmenlenker die Zeit hierfür nehmen ? Zur aktuellen Lage, kann sicher jede Firma unschwer entsprechende Angaben machen, letztlich bleibt aber offen, welchen wissenschaftlichen Wert man der Frage nach der künftigen Geschäftslage zubilligt.
Sehr ernüchternd ist auch der langfristige Verlauf des Index, denn lediglich die Erwartungskomponente zieht steil nach oben, während Geschäftsklima und aktuelle Lagen hinterherhinken bzw. sogar auf tiefem Niveau stagnieren.

ifo

Sodann ist auch noch der GfK Index zum wiederholten mal positiv ausgefallen. Dieser zeigt an, daß das Verbrauchervertrauen stabil wie nie ist. Beim privaten Konsum ist in Deutschland keine Krise zu spüren. Zumindest laut Index. Man fragt sich angesichts drohender Massenarbeitslosigkeit, drohender Steuererhöhungen und zunehmenden Insolvenzen, ob alle verrückt geworden sind. Aber auch dieser Index ist zweifelhaft, wie in diesem Artikel nachzulesen ist: „Warum das Konsumklima besser ist als die Realität“ So werden zB nicht nur die Einzelhandelsausgaben erfasst sondern auch Ausgaben wie Energie und Miete, muß hierfür mehr ausgegeben werden, bleibt weniger für reinen Konsum, der Index registriert diese interne Verschiebung aber nicht.

Obwohl sich jeder ernsthaft Gedanken um die Zukunft machen sollte, suggerieren einem solche Indizes, daß die Krise gemeistert sei. Nach der bevorstehenden Bundestagswahl wird sowieso alles besser, so die Wahlkampfversprechen. Solche werden schließlich auch immer wieder eingehalten !
Wer soll den enormen Schuldenberg unseres Staates zahlen, wer soll unsere exportlastige Wirtschaft stützen, wenn der wichtigste Konsument, die USA aufgrund eigener Probleme ausfallen ?

Den meisten Bürgern sind Versprechen auf Besserung und Ablenkung durch Sport und Fernsehen lieber, vor allem wenn sie im TV gezeigt bekommen, daß es anderen noch viel schlechter geht.
In diesem Zusammenhang ist die deutsche Satire „Free Rainer“ zu empfehlen. Aufwachen ist angesagt !

Bei MMNews fand ich heute diesen äußerst passenden Filmausschnitt. Den betreffenden Film „Network“ kenne ich nicht, aber allein dieser Ausschnitt ist visionär ! Wie lange lassen wir uns das alles noch gefallen ?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: