Afghanistan


Erneut sind drei junge deutsche Soldaten völlig sinnlos gestorben, in einem fremden Land, daß gegenüber Deutschland weder direkte Feindseligkeiten noch sonstige wichtige diplomatische Beziehungen unterhielt.
Dennoch ist Deutschland in diesem Land, beteiligt an einem sinnlosen Krieg, der von den Kriegstreibern um den ehemaligen Präsident Bush aus fadenscheinigen Gründen begonnen wurde.
Wobei, offiziell führt Deutschland keinen Krieg, daß dürfen wir auch gar nicht, würde dies doch gegen sämtliche Grundsätze verstoßen. Daher versuchen Politiker immer wieder die Lage so darzustellen, daß der Afghanistan-Einsatz ein humanitärer Einsatz zur Stabilisierung der Region, um den Bürgern dort zu helfen ist.
Der Einsatz sei auch nötig, um die freiheitlich demokratische Grundordnung zu schützen, da dort potentielle Terrorzellen bekämpft werden, heißt es im politischen Sprachgebrauch.

Der Wehrbeauftragte der Bundeswehr, Reinhold Robbe, sagte es nun etwas deutlicher: Die Öffentlichkeit verdränge immer noch, daß die Bundeswehr am Hindukusch Krieg führe. Weiterlesen

Advertisements

Wahlfälschung


Die Wahl im Iran zeigt sehr schön wie unsere heutige Medienlandschaft funktioniert. Gleichgeschaltet wird „Wahlfälschung“ postuliert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Ein Diktator, Tyrann, gar Holocoustleugner wurde mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt. Die Wahl kann also nur gefälscht sein !
Ahmadinedschad wird vom Westen, hier besonders USA und Israel sowie deren Marionetten (ja unsere Volksvertreter gehören dazu) als Staatsfeind Nr. 1 angesehen, schließlich will er die Atombombe um Israel zu vernichten. Naja wers glaubt !
Fakt ist hingegen:
– die iranischen Ölquellen sind mit Ahmadinedschad nicht unter US Kontrolle zu bekommen.
– Ahmadinedschad hat eine kritische Einstellung zum Westen und insbesondere zum Dollar als Weltwährung

Insbesondere die USA haben also ein enormes Interesse im Iran Einfluß zu bekommen. Militärische Interventionen sind jedoch nicht die einzige Möglichkeit ein Land zum Umsturz zu bringen. Durch gezielte Aktionen und Maßnahmen zur Beeinflußung von Bevölkerung und Medien, sogenannten PSYOPS, läßt sich selbiges erreichen.

Der erfahrene Nahost Experte Peter Scholl-Latour äußerte sich in einem Interview im ZDF Morgenmagazin entsprechend.  Warum kommt solche begründete Kritik nicht in den Hauptnachrichten ?

vote

Sehr interessant sind die Hinweise, Weiterlesen

Arbeitslosenzahlen


Die offiziellen Zahlen sind eine einzige Farce. Bereits im April 2008 machte dies Jörns Bühner, Chef einer Personalvermittlungsagentur öffentlich.
Das damalige Interview ist hier zu finden: Arbeitslosenzahlen sind eine schlimme Lüge

Bühner: …. In den aus Nürnberg veröffentlichten Zahlen fehlen z.B. die 350.000 Rentner zwischen 60 und 65 Jahren, die aber ja durchaus noch arbeiten sollen, wenn es nach unserem ebenfalls bankrotten Rentensystem geht. Es fehlen die 480.000 Vorruheständler nach § 428 SGB III, die, mindestens 58 Jahre alt und meist unfreiwillig in den Vorruhestand gegangen, völlig entnervt am Arbeitsmarkt kapituliert haben. Weiterhin fehlen 1.200.000 Maßnahmeteilnehmer. Es fehlen ca. 80.000 krank gemeldete Arbeitslose und etwa 3,8 Millionen geringfügig Beschäftigte in sogenannten Minijobs untergebracht. Wenn man das alles zusammenrechnet, waren damit über 9,5 Millionen Menschen ohne einen richtigen Arbeitsplatz. Darin sind noch nicht einmal die befristeten Jobs erfasst und die min.400.000, die irgendwie zwischen die Ritzen nicht abgeglichener Zahlen von Arbeitslosengeldempfängern und arbeitslos Gezählten geraten sind. Man spricht hier gern von der sogenannten stillen Reserve.

Es fehlen auch die Hartz IV Empfänger die in sogenannten „1 Euro Jobs“ tätig sind ! Viele Hartz IV Empfänger sind also gar nicht arbeitslos. Na dann….

Und die letztgenannten offiziellen Zahlen zeigen erneut einen Aufschwung. Die Arbeitslosigkeit ist rückläufig. Wie kann das sein, angesichts Stellenabbau ringsum, fragt sich der interessierte Bürger ? Ein weiterer Statistiktrick wurde angewandt, diesmal so offen, dass selbst öffentlich-rechtliche Nachrichtenmagazine wie Panorama darüber berichten. Nunmehr zählen auch Arbeitslose die von privaten Vermittlern betreut werden nicht mehr als arbeitslos, ebenso über 58 jährige, die seit einem Jahr kein Jobangebot bekommen haben.

Bühner machte auf diesen neuen Trick übrigens schon Ende 2008 aufmerksam. Weiterlesen

Wählen oder Nichtwählen


Wählen natürlich !

politik
Die Politikverdrossenheit führt natürlich dazu das viele nicht wählen gehen, da man sowieso nichts ändern kann, doch das ist falsch, denn jeder Sitz der nicht von einem der Etablierten eingenommen wird ist ein Schlag ins Gesicht der volksfremden Politmafia.
Eine wunderbar einfache Erklärung warum man unbedingt wählen sollte habe ich bei http://www.flegel-g.de/ gefunden:

Stellen Sie sich vor, sie sind Mitglied einer Tippgemeinschaft im Lotto. Zu dieser Tippgemeinschaft haben sich 100 Leute zusammengeschlossen. In der Satzung steht, dass bei einem Gewinn nur der Anspruch erheben kann, der am 2. Tag nach der Bekanntgabe der Gewinnzahlen seinen Anspruch anmeldet. Versäumt er das, geht sein Gewinnanteil auf die übrigen Tipper über, die ihren Anspruch fristgerecht angemeldet haben. Ausgerechnet in der Ferienzeit gewinnt die Tippgemeinschaft einen Betrag von 1 Million Euro. Das sind 10.000,- Euro für jeden Tipper. Aber die Hälfte der Tipper ist in Urlaub gefahren und erfährt zu spät, dass die Tippgemeinschaft gewonnen hat und kann deshalb den Anspruch nicht fristgerecht geltend machen. Folglich haben sie keinen Anspruch auf ihren Anteil. Diejenigen, die ihren Anspruch fristgemäß angemeldet haben, bekommen deshalb statt der 10.000,- Euro nun den doppelten Betrag, nämlich 20.000,- Euro. Den leer ausgegangenen Tippern bleibt nur das Jammern.

Sehen Sie, so ist das auch mit unserem Wahlgesetz. Weil sie nicht rechtzeitig (am Wahltag) ihren Anspruch geltend gemacht haben, von einer Partei Ihrer Wahl vertreten zu werden, bekommen die anderen Parteien mehr Parlamentssitze, als ihnen eigentlich zustehen würden, wenn Sie wählen gegangen wären. Danach bleibt Ihnen nur noch das Jammern. Aber wer sich einen Finger abschneidet und dann über den fehlenden Finger jammert, verdient kein Mitleid.

Und speziell für die Europawahl eine Übersicht, wie die Parteien CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke bislang zu Überwachung der Bürger standen: Bürgerrechte wählen !